Klasse 2d

Klassenlehrerin: Frau Bickel    Horterzieherin: Frau Majanzew

 

Wochen-Lesehausaufgabe

www.onilo.de

Schülercode: 6rQaZXbF

Beantworte nach dem Lesen die Frage: "Was tut man laut der 2. Strophe am Ende der Geschichte nicht?"

Mathe-Spiele...

... und Übungen erwarten euch hinter diesen Links:

- Wiederholung aus der 1. Klasse (R1, R2 und R3)

- Übungen zum 100er-Feld (R5)

- Zahlenfolgen (R6)

- große Zahlen als Punkte oder Bausteintürme (R4)

- große Zahlen hören und richtig schreiben

Ansonsten kann ich auch immer die "Blitzrechnen"-App empfehlen. Da können die Kinder auch toll mit üben. (Gerne auch die Übungen aus der 1. Klasse noch einmal ausprobieren lassen und dort üben, wo's noch nicht so schnell geht.) - Einige Übungen davon führen wir auch im Unterricht durch und sie machen den Kindern immer großen Spaß.

Unsere Rotkäppchenbilder

Wandertag am 12.9.2019 ins Atze-Musiktheater

Rabe Socke und die 2d

Am Freitag, dem 30. September führten wir einen Projekttag zum Umgang mit Konflikten durch. Der kleine "Rabe Socke" begleitete uns mit einigen seiner Geschichten. Auch er muss vieles lernen. In der Auseinandersetzung mit seinen Abenteuern wollen wir lernen, Verhalten zu reflektieren und auf unser eigenes Handeln zu übertragen. Auch in der nächsten Zeit wird uns der kleine Rabe immer wieder begleiten. Wir lesen seine Bücher, sehen sie als Bilderbuchkino, hören seine Geschichten und spielen einzelne Szenen auch selber nach.

Rabe Socke in der 2d

Die Geheimnisse der Bäume lüften - unglaubliche Geschichten der Giganten

Am 16. August führten wir einen Ausflug zum "Doktorberg" und zur Grünfläche Ecke Wegedorn-/Salierstraße durch. Hans Christian Offer von „Nemo – Naturerleben mobil“ führte die Veranstaltung mit uns durch.

Die Kinder lernen die unterschiedlichen Baumarten in ihrer Umgebung kennen und erfuhren mehr über ihre Funktionen und ihren Nutzen, erlebten die Veränderungen innerhalb der Natur und stellen eine Beziehung zu ihr her. Mit tollen Aktions-Spielen bewegten wir uns gemeinsam in der Natur und wurden zu Baum-Expert*innen.

Natur erleben in Altglienicke

Wir sind jetzt 2. Klasse

                                                   Das sind wir

Unser Wandertag zur Feuerwache Marienfelde am 5.6.19

Lustiges Vogelgezwitscher

Das Vogelküken in der Mitte wurde aus den beiden Farben der Elternvögel links und rechts gemischt.

Wandertag zur Archenhold Sternwarte am 29.5.2019

Wir besuchten das Programm "Stups, die kleine Sternschnuppe". 
In der Sternwarte konnten wir ein Stück eines Meteroiten bestauenen. Wir lernten die Planeten unseres Sonnensystems kennen und sahen dazu den Film von Stups, der kleinen Sternschnuppe, die versuchte, auf einem der Planeten ein neues Zuhause zu finden.
Unweit der Sternwarte befindet sich ein schöner Spielplatz. Hier konnten die Kinder im Anschluss an die Veranstaltung ausgiebig klettern und spielen.

Besuch in der Sternwarte und Spielen auf dem Spielplatz

Feuerwehrmann Herr Wittig zu Gast in unserer Klasse

Am 20. Mai besuchte uns Herr Wittig. Er als professioneller Feuerwehrmann besprach mit den Kindern, wie man Feuer vermeiden kann, wie man sich verhält, wenn es doch einmal brennen sollte und was man beim Absetzen eines Notrufes beachten muss. Anschließend führte er einige Versuche zur Brennbarkeit verschiedener Stoffe durch. Hier konnten die Kinder hautnah erleben, welche Stoffe brennen und welche nicht brennbar sind.
Zum Abschluss bekamen die Kinder noch Bastelbögen und Malblätter zum Thema "Rettung".
Uns haben diese 2 Stunden sehr gefallen.

Vielen Dank Herr Wittig.

 
Hier könnt ihr noch einmal die einzelnen Versuche anschauen:
Brennt

          ?

Na, habt ihr aufgepasst? Brennt Diesel?

Feuerwehrmann Herr Wittig zu Gast bei uns

Herzlichen Glückwunsch! Folgende Schüler erhielten eine Urkunde für die erfolgreiche Bewältigung von 100 Aufgaben des kleinen Zauberdreiecks

Mathetraining mit dem Zauberdreieck

Im Mathematikunterricht dürfen die Kinder immer wenn sie mit den Pflichtaufgaben fertig sind, ihr Können mit Hilfe verschiedener Karteien trainieren. Viele Kinder üben noch das "Waagerechnen". Hierbei geht es darum, 4 Perlen auf den 2 Waagschalen so zu verteilen, dass auf beiden Seiten gleich viel liegt.
Die Kinder, die diese 30 Aufgaben gelöst haben dürfen mit dem Zauberdreieck trainieren.
Diese Idee entstammt dem Programm "Mathe 2000" von Ch. Wittmann und G. Müller. "Die Spielregel, die diesem Zauberdreieck zugrunde liegt, lässt sich mit vier Worten ausdrücken: M a c h e a l l e S e i t e n g l e i c h ! Von den zehn Spielsteinen mit den Zahlen von 1 bis 10 sollen sechs so in das kleine Dreieck eingesetzt werden, dass die Summen aus den drei Zahlen jeder Seite gleich groß sind." (ebenda)
Es gibt 100 verschiedene Vorlagen auf Karten. Zum Lösen müssen die Kinder viel hin und herrechnen, ehe sie die Lösung erhalten. Somit ist es eine hervorragende Trainingsmöglichkeit.

Thema Frühling im Sachunterricht

Nachdem wir uns in den letzten Wochen im Sachunterricht mit dem Frühling beschäftigt hatten, Frühblüher und ihre Teile, verschiedene Vögel und ihr Brutverhalten kennengelernt haben, falteten und bemalten wir zum Abschluss im Kunstunterricht einige Fantasievögel als Klassenprojekt.

Fantasievögel im Frühling

Wandertag ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt

Am 20. März fuhren wir ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt. Hier besuchten wir das Konzert von "Babar dem kleinen Elefanten". Das musikalische Puppen- und Objekttheater nach der Geschichte von Jean de Brunhoff mit der Musik von Francis Poulenc wurde von zwei hervorragenden Künstlerinnen dargeboten. Es war ein sehr schönes Konzert und hat allen Kindern sehr gut gefallen.
 
besuchten wir im Konzerthaus am Gendarmenmarkt das Konzert von "Babar dem kleinen Elefanten". Das musikalische Puppen- und Objekttheater nach der Geschichte von Jean de Brunhoff mit der Musik von Francis Poulenc wurde von zwei hervorragenden Künstlerinnen dargeboten. Es war ein sehr schönes Konzert.

Mehr Infos: https://www.schuleamberg.de/wolfklasse/

Kunstprojekt: Der Clown mit dem besonders schönen Hut

Fasching 2019

Am 5. März feierten wir den Schulfasching. Wir trafen uns gemeinsam mit den Kindern der Klasse 1c in unserem Klassenraum. Zu Beginn stellten wir innerhalb eines Kreisspieles unsere Kostüme vor und führten gemeinsam einige Stuhlkreisspiele durch. Im Klassenraum der 1c hatten alle Eltern für uns leckere Snacks, Häppchen, Obst, Knabbereien, Kuchen etc. mitgeschickt. Hier konnten wir uns stärken.

Vielen Dank allen lieben Eltern.

In der 3. und 4. Stunde konnten wir dann, nachdem wir mit einer Polonaise vom Schulhof abgeholt wurden, im Fuchsbau in allen Klassenräumen verschiedene Spiele, Tänze... durchführen.

Fasching 2019 1c und 1d

Malen zu einem Lied

Passend zum Sachunterrichtsthema „Zeit“ (Tageszeiten, Wochentage, Monate, Jahreszeiten, Uhrzeiten), lernten wir in Musik das Lied „Wir schleichen durch die Nacht“.
In diesem Lied grunzt ein Zottentrum, kreischt ein Fetzenkreh, klickt ein Zitterzwick, schwebt ein Dolbenfloh und taucht ein Raffeltrap auf.
Ihr wollt wissen, wie die aussehen?
Die Kinder haben sie in Kunst gezeichnet.
Seht selbst:

 

Zottentrum, Fetzenkreh, Zitterzwick, Dolbenfloh und Raffeltrap

Ein warmer Handschuh

Gold- und Pechmarie aus "Frau Holle"

Theaterbesuch bei Gruppe Rumpelstil

Auch unser 3. Wandertag führte uns wieder ins FEZ. Nachdem wir für unser Weihnachtsevent an der Schule selber tüchtig ein Musical einstudiert und aufgeführt haben, wollten wir uns nun einmal selber verwöhnen lassen und besuchten das Musical "Frau Holle und der Weihnachtsmann".
Das Stück hat den Kindern gut gefallen. Leider kam es aus irgendwelchen Gründen zu einer so starken Verspätung des Beginns der Vorstellung (30 Minuten später!), dass unser anschließend geplanter Spielplatzbesuch ausfallen musste. Stattdessen machten wir ein "Picknick" im FEZ-Foyer. Hierbei konnten die Kinder ihre eben erlebten Eindrücke gegenseitig austauschen.
Es war ein schöner Wandertag, obwohl er teilweise zu einem Wartetag (an Haltestellen und im Theater) geriet.

Im FEZ bei "Frau Holle und der Weihnachtsmann"

Unser 2. Wandertag

Am 21. November führten wir unseren 2. Wandertag durch. Da wir uns erst nach 9.00 Uhr los gehen wollten, blieb noch genug Zeit, morgens in der Mehrzweckhalle für unser Weihnachtsprogramm zu proben.
Anschließend machten wir uns auf den Weg. Wir wanderten bis zur Bibliothek in Altglienicke - ja, wir sind den Weg gelaufen, und es war gar nicht so schlimm!
Dort durften wir ein wunderschön vorgetragenes Märchen vom "Sassi und dem Fisch" erleben. Eine Schauspielerin, Frau Franck, erzählte und spielte uns dieses brasilianische Märchen vor. Begleitet wurde sie von einem Percussionsspieler, Herrn Trimolt, der das Stück so schön begleitete, dass wir alle - Groß und Klein - von dem Spiel beider Künstler ganz gefangen waren.

Wer selber einmal solch ein Stück erleben möchte oder mehr lesen will, klickt auf das Bild vom Sassi und ihr gelangt auf die Homepage des "Kindertheaters Unterwegs".

Unser 1. Wandertag in FEZ

Am 19. September hatten wir unseren 1. Wandertag. Wir fuhren ins FEZ uns sahen und hörten "Mathilda, die Matheratte".

Das sind tolle Lieder, die uns derzeit auch regelmäßig im Unterricht begleiten und mit Freude den Blick auf die Mathematik lenken.
Vor dem Konzert durften die Kinder auf dem Spielplatz ihr Frühstück zu sich nehmen und schon einmal den großen Spielplatz nutzen. Auch nach dem Konzert durften sich die Kinder hier austoben.
(Zum Öffnen der Fotoshow auf ein Foto klicken.)

Wandertag ins FEZ zu "Mathilda, die Matheratte"